Logo

Die besten Bücher über Getränke

Gong Fu Cha
Der Deutsche Kochbuchpreis - GOLD

Ø 8.4

Gong Fu Cha

Tee als Handwerkskunst und das bewusste Genießen

Autor: Verlag: AT Verlag

Dieses Standardwerk zur chinesischen Teekultur vermittelt den LeserInnen einen umfangreichen und tiefen Einblick in die Welt des Tees. Zu den Kapiteln gehören die Geschichte des Tees, die Herstellung des Tees (weißer, gelber, grüner, Oolong Tee, schwarzer Tee und postfermentierter Tee), das bewusste Genießen („Sprache“ des Tees, sinnliches Erleben des Tees, Gesundheit), die Zubereitung des Tees (europäisch und chinesisch) und Rezepte zum Kochen mit Tee.

Begründung der Jury:

Ich habe noch nie zuvor ein Buch über Tee gelesen, das solch eine Emotion und Begeisterung zu dem Thema vermittelt wie dieses. Die Bildsprache fasziniert und das Wissen kommt erkennbar von wahren Tee-Liebhabern und -experten. Man spürt in jedem Kapitel, wie sehr es ihnen ein Bedürfnis war, ihre Erlebnisse und das Gelernte zu Papier zu bringen. Der Abschluss des Buches mit Rezepten rund um Tee rundet die Reise nach China bestens ab und hinterlässt den Leser voller Vorfreude auf das Nachkochen und Genießen.
Matthias Sievert (9.0)

Wer Tee nicht mag oder trinkt, der wird es nach dieser Lektüre tun. Hier werden die Grundlagen der Teezerermonie anschaulich erklärt und beschrieben. Man merkt jeder Zeile an, wieviel Expertenwissen dahintersteckt. Das Standardwerk wird abgerundet durch ein paar schöne Rezepte mit Tee. Schöne Aufmachung und ansprechende Bebilderung.
Hendrik Thoma (8.4)

Die Gestaltung dieses Buches ist sehr wertig. Die großartigen atmosphärischen Fotografien nehmen uns mit auf eine Reise für die Sinne und in die Tradition der chinesischen Teekultur. Ein bemerkenswertes, exotisches Buch mit sinnlich-philosophischem Touch.
Stephanie Döring (7.8)

Preis: € 59,00

Gin – Das Buch
Der Deutsche Kochbuchpreis - SILBER

Ø 8.3

Gin – Das Buch

Herstellung, Genuss, Kultur

Autor: Verlag: AT Verlag

Peter Jauchs umfangreiches Standardwerk beleuchtet die Welt des Gins umfassend und tiefschürfend. Er erklärt die wichtigsten Grundlagen von Definition, Historie, Destillation, Botanicals und Eis bis Tonic. Anschließend trifft er spannende Persönlichkeiten des Gun-Universums, stellt Bars und ihre Gin-Drinks vor und porträtiert 300 Gins und 80 Tonics mit lesenswerten Texten und Geschmacksprofilen.

Begründung der Jury:

Ein großartiges und umfassendes Werk rund um das Thema Gin mit nahezu allen weltweit wichtigen Destillerien, Rezepten und hervorragenden Texten. Sowohl für Einsteiger als auch für Profis beinhaltet dieses Werk jede Menge an nützlichen Informationen und funktioniert als Nachschlagewerk ebenso wie als Lesebuch. Dazu verleiten nicht zuletzt die stilsichere Gestaltung und Strukturierung. Unterhaltend, präzise und informativ zugleich.
Stephanie Döring (9.5)

Dieser dicke Wälzer wurde mit Leidenschaft geschrieben. Der Aufbau ist sehr gelungen und informiert den Gin-Liebhaber über alle wichtigen Themen. Auch die Fotos sind toll und geben Einblicke, die viele andere Bücher aus diesem Bereich nicht geben. Hervorragend sind auch die ausführlichen Portraits einiger Hersteller, die mit ihren Perspektiven zu Wort kommen. Ich habe schon einige Bücher aus Neugier zu diesem Thema inhaliert, aber die ätherischen Öle dieses Buches sind die besten, die ich bisher geatmet habe!
Matthias Sievert (8.2)

Dieses Buch hält den Kompass in einer sich immer mehr differenzierenden Gin-Welt. Hier findet man alles zur Herstellung, Geschichte und dem Dschungel an unterschiedlichen Marken. Einige der Interviews mit den Barfrauen und Männern im Mittelteil fallen mir persönlich etwas zu werblich aus. Dennoch ein sehr gutes Buch mit Servier- und Trinkrezepturen. Wer etwas über Gin lernen möchte, kommt an an diesem Werk nicht vorbei.
Hendrik Thoma (7.3)

Preis: € 49,90

Classis Cocktails
Der Deutsche Kochbuchpreis - BRONZE

Ø 7.6

Classis Cocktails

Die 100 besten Drinks

Autor: Verlag: Hallwag

Die Brüder Joe und Daniel Schofield, die in den besten Bars der Welt gearbeitet haben und mit mehreren Preisen ausgezeichnet wurden, zeigen in ihrem Buch Rezepte für die 100 besten und wichtigsten Drinks: Vom Bloody Mary über Kir Royal, Martini und Negroni bis zum Zombie. Zuvor liest man gute Kapitel über die wichtigsten Grundlagen: Barwerkzeug, Gläser, Eis, Techniken, Garnituren, Grundrezepte und Definitionen.

Begründung der Jury:

Endlich mal ein brauchbares Buch für alle, die in einer Cocktail Bar nicht bei Martini oder Pina Colada hängen bleiben möchten und ganz zielsicher das Getränk Ihrer Wahl bestellen wollen. Hundert top austarierte Rezepte, die auch oder vor allem für den Hausgebrauch geeignet sind. Die Erklärungen zu der Entstehung des jeweiligen Drinks sind angenehm auf das wesentliche reduziert. Man merkt anhand der Aufbereitung des Themas, dass die beiden Autoren aus der Praxis stammen und keine Scheu vor eigenen Interpretationen haben. So wie es sich für einen Gentlemen-Barkeeper mit Augenmaß und Empathie für die Situation gehört!
Hendrik Thoma (8.0)

Klar aufgemacht und von seinem Inhalt eher auf die Klassiker fokussiert, ist dieser Guide eine kleine Zeitreise durch die Geschichte der angesagten Cocktail-Bars weltweit. Nicht viel Neues, dafür aber viel Praktisches und Nützliches. Eine Art kleine Basis-Cocktailkunde, um die große Welt auch ins Wohnzimmer zu holen. Ein Guide voller Cocktail-Basics.
Stephanie Döring (7.8)

Die sympathischen Schofield Brüder haben ein pragmatisches, gutes Buch geschrieben, das für Laien und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet ist. DIe Texte und Rezepte sind angenehm kurz und knackig beschrieben. Die Bildsprache könnte zwar ansprechender sein, aber an keiner Stelle habe ich die Lust am Lesen verloren und mir bereits ein paar Drinks markiert, um sie zu zelebrieren. Alles in allem ein empfehlenswertes Buch.
Matthias Sievert (6.9)

Preis: € 19,99

Die besten Bücher für Cocktails, Gin, Tee und Co. der vergangenen Jahre auf Kaisergranat.com